Es lebe der Aphorimus! 5

Der 226. von 365


Radierung mit Aquatinta Aurora oder die Morgenröte: Rolf Hannes

Dieses ganze Leid, diese Morde, Folterungen, Kriege, die um der Religionen willen geführt werden seit es sie gibt, und das alles, um seinen persönlichen Gott zu verteidigen, den es ohnehin nicht gibt, der eine Story ist wie jede andere, oft sogar miserabel erzählt. Ich verstehe es nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.