Monatsarchive: September 2017

Der Himmel über Friedrichshof 2. Folge

Weiter geht es zu den beiden anderen Ausstellungsräumen der Wiener Aktionisten. Im ersten Raum Otto Mühl und Günter Brus. Augenscheinlich beschäftigt mich eine Bleistiftzeichnung mit halbem Torso, der zwei Penisse hat. Eine andere daneben, eine Figur sitzt auf einem Priester … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

An T. S. Eliot

Zeichnung: Rolf Hannes Wir bleiben denn am Himmel ist keine Linie mehr nüchtern Wir liegen auf übervölkerten Wegen wo unsere Flucht vielleicht irgendwo im Nebel in Scheiben geschnitten an unseren Fenstern klebt Wir sind nicht mehr so dürr an unseren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie die Chinesen Bilder betrachteten

Holzschnitt: Rolf Hannes Ein Reisegefährte Marco Polos berichtete von den Chinesen, sie empfänden sich bei der Betrachtung eines Bilds gleichzeitig als Teil desselben. Also sahen sie es mit Augen hinter den Augen. Daher rühre auch ihre Abneigung gehen Perspektive und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Himmel über Friedrichshof

Ein schmiedeeisernes Tor hinein und ein anderes Tor hinaus. Zugegebenermaßen wunderschön gestaltete Tore, umrankt von viel Grün. Rundherum eine Mauer, auch diese fast durchgängig mit viel Efeu und Pflanzen, teilweise bedeckt. Trotzdem eine Mauer. Innerhalb dieser Mauer wie eine Oase … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die letzte Reise

Foto: Klaus Ender Ein Frosch, der hüpft von Stein zu Stein, er denkt, Mensch bin ich weise, am letzten steht ein Storchenbein, da endet seine Reise…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Von den Dingen

In diesem Text beziehe ich mich auf das Gedicht Das Wort von Stefan George, das ja bekanntlich Martin Heidegger (kein Ding wo das Wort gebricht) zu seiner Sprachphilosophie (Sprache als Haus des Seins) anregte. Statt Wörter unterlegte ich Dinge. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

ZEN 30

Zeichnung: Rolf Hannes Nach neun Jahren entschied sich Bodhidhama, der erste Zenpatriarch, der ZEN von Indien nach China brachte (im 6. Jahrhundert) heimzukehren. Er versammelte seine Schüler um sich, er wollte ihre Auffassung prüfen. Dofuku sagte: Meiner Meinung nach liegt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Der Überläufer

Foto: Klaus Ender Ein Wassertropfen hängt am Dach, schaut listig in die Runde, er ist geduldig und hellwach, er hofft auf seine Stunde. Und plötzlich ist das Fass randvoll, der Regen am Versiegen, er sagt noch, das ist wundervoll, dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Entdeckung

Holzschnitt: Rolf Hannes Eine aufregende Entdeckung meiner Kindertage war folgende. Manchmal, wenn ich meine Augen in eine bestimmte Stellung brachte, konnten zwei Dinge, die in Wirklichkeit weit von einander weglagen, zu einem einzigen zusammenfließen. Etwas im Vordergrund und etwas im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

ZEN 29

Was ist Meditation? Zeichnung: Rolf Hannes Als Wölfe in der Stadt gesehn wurden, in der Nähe von Meister Shojus Tempel, ging er eine Woche lang nachts in den Kirchhof und saß in ZAZEN. Das beendete das Umherstreifen der Wölfe. Überglücklich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar