Monatsarchive: Juli 2016

Richard Fach 17. Teil

21. November  Ich bin in gottverdammter Sicherheit, und jetzt fängt es auch noch an zu schneien. In Vierkommasieben Kilometer Entfernung nach Osten schiebt Greta, die depressive, Punkprinzessin, unbequeme Möbel in ihrem rosa Puppenhaus hin und her und denkt höchstwahrscheinlich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zusammen wie die Sterne

Zeichnung: Rolf Hannes Schließlich müssen wir uns unter dem Sternenhimmel der Nacht trennen. Also theoretisch. Wir stehen im Dunkeln vor dem Haus, in dem ich wohne. Unsere Hände sind, damit wir uns nicht verlieren, verbunden. Unsere Gefühle schwirren aufgeregt hin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die ganzganz kleine Nation

Nur deutsche schwachhirnige Journalisten und Politiker bemühen noch den Euphemismus von der Grande Nation. Die Franzosen selbst vermeiden diesen Begriff schon lange, und sie müssen sich veräppelt vorkommen, wenn sie es Deutsche sagen hören. Aber deutscher Journalismus und deutsche Politik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Fach 16. Teil

Greta 1 Siehe, ich werfe sie aufs Krankenlager und diejenigen, die mit ihr Ehebruch treiben, in große Trübsal, wenn sie nicht umkehren von ihren Werken. Und ihre Kinder werde ich durch die Pest töten. Offenbarung des Johannes 2, 22-23 Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

In deine Vernunft

Foto: Friedel Kantaut  Ich bin eine kleine Pfütze: im Himmel. In deine Vernunft (sag ich mir) wird bald die Nachtigall einkehren. Ich empfinde mich, als zög ich mich nie um. Als trüg ich seit 24 Jahren die gleichen Klamotten. So … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der große Mischmasch

Ein Gespenst geht um in Europa: Der Verlust der Identität der Menschen, in ihren Landschaften, ihren Idiomen, ihren Nationen. Es gibt ernstzunehmende Stimmen, die versichern, Europa sei das bevorzugte Feld für ein gewagtes Experiment. Das Experiment sei: Tausend und eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Fach 15. Teil

6. November   Ich entzünde eine Kerze, die meinen Weg beleuchtet und lasse den kaputten Fernseher laufen, weil seine Störung meine Paranoia nährt. Über der Stadt ist eine graue Betondecke eingezogen worden. Fahles Licht ohne eine erkennbare Quelle. Keine Kontraste. Passanten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fieber

Geschreddertes Licht, das sich auf deine Sätze legt, die, lichtgestreift nun, an Schwere verlieren, gerastert vom milchigen Weiß eines Trabanten, der stoisch die schütteren Häupter der Bäume durchlugt, der Wächter, aufgestellt Nacht für Nacht vor deinem Fenster, die Kronen hoch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenleben | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Götz George

Foto: Ulrich Fuchs Er war einer, der mir aus der Seele sprach, wenn er Klartext redete. Es waren weniger seine hellsichtigen Sprüche, die er als Schimannski draufhatte, obwohl ich jubelte, wenn er sie vom Stapel ließ. Insgeheim bin ich kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Fach 14. Teil

1. November  Wieder dieser graue Himmelslappen, der zum Horizont hin schwarz anläuft. Ich regle mehr Farbe in mein Lagerfeuer, für das ich keine GEZ Gebühren zahle. Farbe ist Menschenrecht. Tägliche Nachrichten verbrennen zusammen mit der Werbung im blauen Feuer, dazwischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar