Monatsarchive: August 2015

Der Schreibteufel

Erst komme ich, dann kommt er. Manchmal nur Sekunden, nachdem ich auf meinem Schreibtischstuhl Platz genommen habe, erscheint er auf der Bildfläche. Spätestens nach ein paar Minuten, in denen ich mich warmschreibe, ist er immer da. Für andre ist er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Warum

Zeichnung: Rolf Hannes Warum hast du so trocken gesagt, beim Brötchenaufschneiden, dass ich nichts empfinde und du dich nicht erinnern kannst, dass ich je etwas für andre empfunden hab. Und dabei noch das Wort subversiv gebraucht … Nachdem ich dir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Dichterlesung 2. Folge

Ein paar Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek umringten mich und begrüßten mich freundlich, da stand ein Tischlein mit Mikrofon, und im riesigen Raum mit vielen Rädern standen Stuhlreihen für etwa 50 Menschen. Vom Eingang aus sah man schon, jenseits des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerzeit

Sommerzeit, Sonnenschein und Glücksgefühle. Wenn die Kiesel unter den Füßen knirschen, die Sträucher duften, wenn die Menschen, mal mit oder ohne Designerplastik, in die untergehende Sonne lächeln, wenn die Tische der Biergärten besetzt sind, wenn jeder locker und entspannt daher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stromrebellen

In dem Städtchen Schönau im Schwarzwald wohnen die Stromrebellen newsletter@ews-schoenau.de. Sie fordern: Kraftwerke in Bürgerhand. Sie treten ein für eine dezentrale Energiewelt, denn rund 80% aller Kraftwerke, überwiegend Kohle- und Atomkraftwerke sind zentrale Kraftwerke im Besitz der vier großen Energieversorger: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vogelfrau

Zeichnung: Ursula Gressmann schnell schlägt mein vogelherz zaghaft die klangspur im garten blauschwarz süße an ästen und sträuchern in den beeten flammendes bunt blüht mir die zeit

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dichterlesung

Überraschend war ich mit meinem Rom-Roman Tod am Tiber zu einer Literaturwoche am Hochrhein eingeladen worden nebst weiteren 36 zum Teil namhaften Autorinnen und Autoren. Die Veranstaltung, gemeinsam ausgerichtet von den Bibliotheken Singens und Schaffhausens, hieß Erzählzeit ohne Grenzen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Nichtmal die

Grafik: Friedel Kantaut … zum einen ist es die Haut, zum anderen ein Wort, das man berührt, die Haut eines Menschen und die Haut eines Worts, unmittelbar und versehentlich, angefasst wie eine reife Frucht. Immer wieder hineingerissen, wie ein unbegrabener … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

der regen

Grafik: Friedel Kantaut der regen hinterläßt margariten auf deinen schultern deine halbgeschlossenen augen stimmen ihre uhren ab mit nächtlichen zeiten der wind versucht seine wolken das blau deiner augen überrumpelt den arglosen himmel

Veröffentlicht unter Innenleben | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wiedermal: In eigner Sache

Eine wochenlange Unsicherheit ging gestern zuende. In den Versionen 38 und 39 von Firefox verbargen sich Programmierfehler, die es der futura99phoenix verunmöglichten, ihre Texte und Bilder ins Netz zu stellen. Wir waren also gezwungen, bei der Version 37 zu bleiben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar